Frühere Themen

Hier findest Du die Auflistung unserer bisher behandelten Themen. Zurück zu den aktuell bevorstehenden Themen geht´s hier.

DatumBesprochenes Thema
Montag, 01. Februar 2021 // 20.00-21.00 Uhr

"Versöhnung"

// Montag, 01. Februar 2021, 20.00–21.00 Uhr

Motiv Versöhnung

Versöhnung - ein großes Wort, und auch die Frage, ob und wie weit es sie braucht. Das Thema lädt uns ein, offen und im geschützten Raum der Gruppe eigene Fragen von Konflikt und Versöhnung zu besprechen, sei es der Umgang mit der Corona-Situation oder auch mit jedem anderen, mehr oder weniger tief gehenden Konflikt.

Reicht es denn nicht auch, tolerant zu sein und die Ideen, Ansichten, Les- und Lebensarten anderer zu verstehen? Akzeptieren, fertig? Müssen wir immer im Einklang sein, oder ist Streit und die Art, wie wir ihn führen, nicht etwas, was jede*n nach vorne bringen kann?

Wann hast du dich zuletzt versöhnt, mit wem und inwieweit? Mit deiner*m Partner*in? Mit Kindern, die sich ablösen, abgespaltenen Familienmitgliedern, ehemaligen Freunden?

Vielleicht spricht dich das Thema an, vielleicht bewegt es Dich, vielleicht ist es etwas, über das Du seit langem mit anderen Männern ins Gespräch kommen möchtest?

Montag, 04. Januar 2021 //
20.00–21.00 Uhr
»Würde des Mannes – selbst und bewusst?«

Es gibt unzählig viele Ausführungen, ob wissenschaftlich, poetisch, gesetzmäßig oder andere, die beschreiben wollen, was Würde wohl sei. Doch dafür gibt es keine taugliche Erklärung, die MAN(N) für allgemeingültig erklären kann.

Gemeinsam wollen wir an diesem Abend miteinander das Thema so behandeln, als ob es DEIN Thema wäre. Denn die Würde ist zwar ein Konstrukt, das für gesellschaftliche Auseinandersetzungen in Gebrauch ist, das aber konkret eben nur durch jeden einzelnen Menschen erlebbar werden kann.

Aus diesem Grunde ist Deine Haltung und Deine Erfahrung als Mann zu diesem Thema für uns an diesem Abend wichtig.

Vielleicht spricht dich das Thema an, vielleicht bewegt es Dich, vielleicht ist es etwas, über das Du seit langem mit anderen Männern ins Gespräch kommen möchtest?



Montag, 07. Dezember 2020 // 20.00-21.00 Uhr
Wer kennt das nicht: abends erschöpft vor dem Fernseher zusammensacken. Ein komisches Gefühl, Schlappheit, Missmutigkeit. Nach einem Kneipenabend eine ganze Woche brauchen, um wieder man selbst zu sein.
Viele solcher Zeichen von Ungesundheit sendet unser Körper, doch die meisten von uns ignorieren sie geflissentlich, nehmen sie noch nichtmal wahr.
Seine eigenen Grenzen kennen - das ist für viele Männer nicht selbstverständlich. Einfach "Stopp" sagen, wenn wieder eine weitere Aufgabe ansteht, im Betrieb oder zuhause?
Wie geht´s dir mit deiner Gesundheit? Wie gehst du mit Gefahren wie der Corona-Krise um? Lass uns offen sprechen.

Montag, 02. November // 20.00-21.00 Uhr»Ich seh’ nicht durch – Brille oder wie?« Egal, welcher Job, aber wer nicht "gute Gene" hat, bekommt allem Anschein nach spätestens Mitte 40 Probleme mit den Augen. Sehr oft drehen sich Gespräche unter Männern deshalb - auch schon in jüngeren Jahren - um die Sehfähigkeit und darum, wie man(n) sie erhalten kann. Was macht sich verändernde Sehfähigkeit mit dir? Verändert sie die Perspektive auf das Leben, findest Du nachlassende Sehfähigkeit bedrohlich? Hast du das Gefühl, du siehst nicht mehr durch, im wahrsten Sinne des Wortes und auch im übertragenen Sinn? Der Gebrauch einer Brille kann einem ja ständig in Erinnerung rufen, dass man älter wird...
Wir wünschen uns für diese Runde Brillenträger, normal Sehende und auch Männer, die schon mal Augentraining probiert haben.


Montag, 05. Oktober 2020 // 20.00–21.00 Uhr»Mann und Aggression – und Corona?«
Männer haben vielfältige Vorstellungen von Aggressionen, manche leben das auch aus. Meist ist das nicht sinnvoll. Besser also, man(n) redet vorher drüber - am besten mit anderen und in der offenen Runde eines geschlossenen Video-Chats. Im Coma-Call wird jede Gesprächsrunde moderiert.

coma-call_thema aggression

Montag, 07.09.2020 // 20.00–21.00 Uhr»Am Rande des Burnout?« Corona hat in uns alle möglichen Herausforderungen, Ängste und Verwerfungen und Stress hervorgerufen.
Manche Männer haben durch die Pandemie sogar weniger Zeitstress, aber dafür fehlen dann die Mittel zum Leben. Wie gehst Du damit um und welche Bewältigungsstrategien sind in außergewöhnlichen Situationen männlich?



Montag, 03. August 2020 // 20.00-21.00 Uhr»Wie ist es als Mann, fürsorglich zu sein?«
Wann empfindest Du Fürsorge und Dich als fürsorglich? Wie sind deine Erfahrungen in der Familie, Deiner Partnerschaft und mit Dir selbst? Kannst Du Fürsorge von anderen überhaupt ertragen? Wann und wie sorgst Du für Dich? Lässt Männlichkeit Emotionen wie Zärtlichkeit und Mitgefühl zu? Ist es Dir gelungen die Fürsorge-Herausforderungen der letzten Monate und Wochen zu bewältigen?

fürsorge als Mann_coma-call august2020